Home KochrezepteHackfleisch Hamburger selber machen: So einfach ist es wirklich!

Hamburger selber machen: So einfach ist es wirklich!

Zwei selbstgemachte Hamburger mit Salat, Tomate, Zwiebeln, Hackfleischpattys und Sesam-Buns.

Lust auf einen besonderen Burger-Genuss? Probiere mein Rezept für einen selbstgemachten Hamburger mit Beilagen Deiner Wahl. Serviere saftige Rindfleisch-Patties, mit selbstgemachten oder gekauften Buns, frischem Gemüse und leckeren Burgersaucen. Viel Spaß mit diesem einfachen, schnellen und leckeren Hamburger-Rezept!

Rezept

Dieses Hamburger Rezept wird Deine Erwartung garantiert übertreffen: saftige Patties in leckeren Buns mit frischem Gemüse. Dazu kannst Du Deine Lieblings-Sauce servieren und den Burgern Deine eigene Note verleihen. Genieße frische Hamburger mit meinem schnellen und einfachen Rezept!
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche USA
Menge 4 Personen
Kalorien 417 kcal

Küchenhelfer

  • 1 beschichtete Pfanne
  • Mehrere Schälchen

Zutaten
  

  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüss
  • Sonnenblumenöl zum Braten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 2 große Essiggurken aus dem Glas
  • 8 Blätter Eisbergsalat
  • 4 Burgerbrötchen
  • Ketchup
  • Mayonnaise

Zubereitung
 

  • Schäle die Zwiebel und würfele sie möglichst fein.
    1 Zwiebel
  • Vermenge die Zwiebel mit dem Hackfleisch, Ei, Senf, den Semmelbröseln und 2 Esslöffeln Wasser.
    400 g Rinderhackfleisch, 1 Ei, 1 TL Senf, 1 EL Semmelbrösel
  • Würze die Mischung anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.
    Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • Forme 4 gleichmäßig große, flache Buletten aus dem Hackfleisch.
  • Wasche die Tomaten, halbiere sie, schneide die Stielansätze heraus und schneide die Tomaten anschließend in dünne Scheiben.
    2 Tomaten
  • Schneide die Gurken ebenfalls in Scheiben.
    2 große Essiggurken
  • Wasche den Salat, tupfe ihn trocken und schneide ihn in Streifen.
    8 Blätter Eisbergsalat
  • Stelle das Gemüse in separaten in Schälchen bereit.
  • Backe die Brötchen nach Packungsbeilage auf.
    4 Burgerbrötchen
  • Erhitze 3 Esslöffel Öl in einer beschichteten Pfanne.
    Sonnenblumenöl
  • Brate die Burger darin bei mittlerer Hitze pro Seite für 4 Minuten braun an.
  • Nimm das Fleisch heraus und lasse es auf Küchenpapier abtropfen.
  • Stelle die Patties mit dem Gemüse, den Buns, Ketchup und Mayonnaise und den Tisch und lasse jeden seinen Burger individuell belegen.
    Ketchup, Mayonnaise

Gut zu Wissen

  • Je nach Geschmack kannst Du auch frischen Knoblauch und andere Gewürze zu dem Hackfleisch hinzufügen.

Nährwerte

Kalorien: 417kcalKohlenhydrate: 27gEiweiß: 24gFett: 23gCholesterin: 112mgZucker: 6gCalcium: 117mgEisen: 4mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere mich mit @Provinzkoch auf Instagram. Ich freue mich!

Der klassische Hamburger & seine Herkunft

Typisch amerikanisch? Im Gegenteil: Im 19. Jahrhundert brachten deutsche Einwanderer das Gericht aus ihrer Heimatstadt Hamburg mit. Heute sind Hamburger auf der ganzen Welt verbreitet und werden in Fast-Food-Ketten sowie in Restaurants und Imbissbuden angeboten. 

Hamburger kannst Du ganz klassisch mit einer Scheibe gebratenem Rindfleisch, zwei Brötchenhälften, Salat und Ketchup und Mayo zubereiten. Außerdem gibt es viele verschiedene Varianten des Hamburgers, die Du mit unterschiedlichen Zutaten Deiner Wahl verfeinern kannst.

Was darf auf einem Hamburger nicht fehlen?

Die Frage aller Fragen: Was brauchst Du, um einen Hamburger zuzubereiten? Die wichtigsten Zutaten für einen Burger sind natürlich Brot, Rindfleisch, Salat und leckere Saucen Deiner Wahl. Ich erkläre Dir heute, wie Du die Grundzutaten Hamburger-Brötchen, -Patties und -Sauce selber machen kannst.

Eigene Burger Buns zu Hause backen

Selbstgemachte Burger Buns sind eine großartige Möglichkeit, den Geschmack und die Qualität eines Hamburgers zu verbessern. Der Unterschied zu gekauften Buns ist, dass frische und hausgemachte Buns Deinem Burger eine bessere Textur und einen besseren Geschmack verleihen.

Burger Buns kannst Du ganz nach Deinem Geschmack backen und durch die Verwendung von Vollkornmehl, Kümmel oder Sesam verfeinern. Ein weiterer Vorteil von selbstgemachten Buns ist, dass Du die Größe und Form nach Belieben anpassen kannst, sodass sie perfekt zu Deinen Patties passen.

Selbstgemachte Hamburger-Patties: Darauf solltest Du achten!

Mit selbstgemachten Burger Patties kannst Du die Zutaten und Gewürze ganz nach Deinem Geschmack bestimmen – so erhalten Deine Burger einen einzigartigen und individuellen Geschmack. Nach dem Original Hamburger-Rezept bestehen sie aus Rinderhackfleisch, Zwiebeln, Ei, Brotbröseln und Gewürzen wie Paprika, Pfeffer und Knoblauch.

Geformte, rohe Hamburger-Pattys aus Rinderhackfleisch, die von dünnen Schichten Backpapier getrennt werden.

Welcher Salat kommt auf den Hamburger?

Für einen klassischen Hamburger brauchst Du in der Regel mehrere Arten von frischem Gemüse. Am besten finde ich  Kopfsalat, Tomaten und Zwiebeln. Diese drei Zutaten sind die Grundlage für einen typischen Burger und bieten Dir eine perfekte Kombination aus frischem und knackigem Geschmack.

Natürlich kannst Du auch andere Arten, wie Gurken, Avocado, Champignons, Jalapeños und gebratene Zwiebeln ergänzen, wenn Du Deinen Hamburger etwas aufpeppen willst.

Selbstgemache Hamburger-Saucen 

Einen Hamburger kannst Du mit verschiedenen Soßen servieren, die Deiner Meinung nach gut zum Burger und den Beilagen passen. Ich empfehle Dir beispielsweise:

Hier kommt es natürlich auf Deine persönlichen Geschmackspräferenzen an und Du kannst kreativ werden und eigene Soßen herstellen und mischen. Es gibt viele Hamburger-Sauce Rezepte, die Du schnell und einfach zu Hause zubereiten kannst.

Hamburger-Variationen: Cheeseburger, Baconburger & Co.

Es gibt viele verschiedene Arten von Hamburgern, die auf der ganzen Welt beliebt sind. Einige der bekanntesten und beliebtesten Varianten sind:

  • Cheeseburger: Ein Cheeseburger enthält in der Regel ein Patty aus Rinderhackfleisch und eine Scheibe Käse, meistens Cheddar oder American Cheese. Du kannst ihn mit Salat, Tomaten, Zwiebeln und Soßen wie Ketchup und Senf servieren.
  • Baconburger: Ein Baconburger besteht in der Regel aus einem Patty aus Rinderhackfleisch und gebratenem Speck. Dazu passen Käse und saure Gurken.
  • Veggieburger: Ein Veggieburger wird mit einem Patty aus vegetarischen Zutaten, wie Bohnen, Linsen, Pilzen oder Tofu, gemacht. Auch ihn kannst Du mit Salat, Tomaten, Zwiebeln und verschiedenen Soßen servieren.

Top 3 Beilagen zu Hamburgern: meine Empfehlungen

Du suchst noch ein paar passende Beilagen für Hamburger? Wie wäre es mit:

  • Süßkartoffel-Pommes: Pommes sind eine beliebte und klassische Beilage zu Hamburgern. Der knusprige, salzige und etwas süßliche Geschmack der Süßkartoffeln passt perfekt zu dem saftigen und würzigen Patty.
  • Kartoffelsalat: Kartoffelsalat ist eine weitere beliebte Beilage zu Hamburgern. Er ist herzhaft und hat eine cremige Textur, die gut zu verschiedenen Hamburger-Variationen passt.
  • Coleslaw: Coleslaw ist eine kalte Beilage, bestehend aus geriebenen Kohl, Zwiebeln und saurer Sahne. Er ist erfrischend, säuerlich und eine schöne Abwechslung zu den klassischen Beilagen.
Titelbild von nblxer - stock.adobe.com;
alexanderon - stock.adobe.com

Über den Autor

Ich freue mich über Feedback

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.