Home KochrezepteAufläufe & Gratins Kartoffelgratin – klassisch & lecker

Kartoffelgratin – klassisch & lecker

von Rene

Rezept

Schnell gemacht und richtig lecker: Kartoffelgratin. Es gibt zahlreiche Variationen des Klassikers. In diesem Rezept würzt das Gratin mit frischem Rosmarin und – falls Du möchtest – mit etwas Thymian. Die Arbeitsschritte sind einfach und nach kurzer Zeit kannst Du die Form in den Ofen schieben. Was vielleicht schwerfällt, ist abzuwarten, bis das Gratin fertig ist. Denn bereits beim Backen duftet es verführerisch.
4.90 aus 568 Bewertungen
Vorbereitung 45 Min.
Zubereitung 50 Min.
Gesamt 1 Std. 35 Min.
Gericht Hauptgericht
Menge 2 Portionen
Kalorien 370 kcal

Küchenhelfer

  • Gemüsemesser
  • ofenfeste Auflaufform
  • Knoblauchpresse
  • Schälmesser
  • Gemüsereibe
  • Backpapier (nach Bedarf)

Zutaten
  

  • 100 g Emmentaler
  • ½ Zweig Rosmarin
  • 200 ml Sahne
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Kartoffeln festkochend
  • 1 EL Butter
  • Butter oder Öl für die Auflaufform

Optional

  • etwas Thymian nach Geschmack

Zubereitung
 

  • Zuerst reibst Du 100 g Emmentaler Käse.
  • Anschließend wäschst Du ½ Zweig Rosmarin und zupfst die Nadeln ab. Nadeln fein hacken. Du gießt 200 ml Sahne in einen Topf und gibst den Rosmarin dazu. Du würzt die Sahne mit ½ TL Salz, ½ TL Pfeffer und 1 Prise geriebener Muskatnuss. Wenn Du möchtest, gibst Du noch etwas Thymian nach Geschmack hinzu.
  • Du kochst die Sahne unter Rühren kurz auf und nimmst den Topf vom Herd.
  • Dann schälst Du 1 Knoblauchzehe und presst sie in die Sahne. Alles umrühren. Du behältst etwa 2 EL des geriebenen Emmentalers zurück und rührst den Rest des Käses in die heiße Sahnesauce. Topf abdecken und beiseite stellen.
  • Den Backofen heizt Du auf 160 °C Umluft oder 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Du schälst 500 g Kartoffeln und reibst sie mit einem Gemüsehobel in gleichmäßige, dünne Scheiben. Du fettest eine ofenfeste Auflaufform mit Butter oder Öl ein und schichtest die Kartoffelscheiben wie Dachziegel hinein.
  • Anschließend gießt Du die Sahnesauce über die Kartoffeln und streust 2 EL geriebenen Emmentaler darüber. Zum Schluss verteilst Du 1 EL Butter in kleinen Flöckchen über dem Gratin.
  • Wenn der Ofen die richtige Temperatur hat, schiebst Du die Form auf mittlerer Höhe hinein.
  • Dein Kartoffelgratin ist nach etwa 50 Minuten fertig. Falls es zu schnell bräunt, deckst Du es für die verbleibende Garzeit mit Backpapier ab.

Gut zu Wissen

  • Falls Du das Kartoffelgratin-Rezept für 4 Personen zubereiten möchtest, verdoppelst Du die Mengen der Zutaten. Du benötigst eine entsprechend große Auflaufform. In Bezug auf die Garzeit musst Du 15–20 Minuten mehr einplanen.
  • Als Ergänzung zum Kartoffelgratin Rezept kannst Du Zwiebelscheiben, Paprikastreifen, geschnittene Champignons oder Baconstückchen mit den Kartoffeln in die Form schichten. Außerdem schmecken frische Kräuter wie Schnittlauch oder Petersilie hervorragend dazu. Du schneidest sie klein und streust sie über die Kartoffelscheiben, bevor Du die Sahnesauce einfüllst.
  • Zum Kartoffelgratin passt ein frischer, gemischter Salat.

Nährwerte

Kalorien: 370kcalKohlenhydrate: 24gEiweiß: 11gFett: 26gCholesterin: 81mgZucker: 3gCalcium: 275mgEisen: 1mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere mich mit @Provinzkoch auf Instagram. Ich freue mich!

Gratin oder Auflauf – das sind die Unterschiede

Als Aufläufe bezeichnet man ganz allgemein Gerichte, bei denen verschiedene Zutaten in eine ofenfeste Form gefüllt und im Backofen gebacken werden. Üblicherweise werden sie vor dem Garen mit einer Flüssigkeit oder Sauce übergossen.

Herzhafte Aufläufe bestehen vor allem aus Kartoffeln, Pasta, Gemüse, Fleisch- oder Wurstwaren und Käse. Außerdem gibt es süße Aufläufe mit Früchten. Ein Gratin ist eine besondere Art des Auflaufs. Hier werden die Zutaten nicht einfach in die Form gefüllt, sondern geschichtet. Außerdem ist ein Gratin im engeren Sinn ein Gericht, das überbacken ist. Das sogenannte Gratinieren erfolgt bei höheren Temperaturen und mit Oberhitze.

Beim Kartoffelgratin gibt es eine Besonderheit. Da Kartoffeln zum Durchgaren länger brauchen als beispielsweise Brokkoli oder Zucchini, geht es nicht vorwiegend um das rasche Überbacken. Die Temperaturen in einem Kartoffelgratin-Rezept sind oft geringer als bei anderen Gratins, die Garzeit länger.

Statt im oberen Teil des Backofens gart es in der Mitte. So gesehen ähneln sie eher einem Auflauf-Rezept. Und tatsächlich finden sich auch Kartoffelauflauf-Rezepte, die sich kaum von Kartoffelgratin-Rezepten unterscheiden. Um ein klassisches Gratin mit Kartoffeln zuzubereiten, kannst Du die Scheiben vorgaren, um die Zubereitungszeit im Ofen zu verkürzen. Beim Schichten vorgegarter Scheiben musst Du vorsichtig sein, da sie leicht brechen.

Welche Kartoffeln nehme ich für Kartoffelgratin?

Für das Kartoffelgratin-Rezept nimmst Du am besten festkochende Kartoffeln. Sie behalten ihre Form beim Garen bei. So hast Du im fertigen Gratin immer noch Kartoffelscheiben. Sieglinde, Linde oder Nicola sind beliebte festkochende Kartoffelsorten, die in vielen Gemüseabteilungen angeboten werden. Falls Du keine festkochenden Sorten findest, kannst Du auf vorwiegend festkochende wie Marabel oder Bintje ausweichen.

Nicht immer verhalten sich Kartoffeln so, wie es auf dem Warenetikett steht. Es kann durchaus passieren, dass Du eine Sorte kaufst, die Du nicht kennst. Beim Kochen stellst Du dann fest, dass sie zwar als vorwiegend festkochend gekennzeichnet ist, aber in kleine Stückchen zerfällt. Das liegt daran, dass sie einen relativ hohen Stärkegehalt hat. In diesem Fall erhältst Du ein sehr cremiges Gratin, das ebenfalls schmeckt. Wenn Du das vermeiden möchtest, wählst Du eine Sorte aus, von der Du aus Erfahrung weißt, dass sie beim Garen fest bleibt.

Leckere Käsesorten für Gratins

Hast Du einen Lieblingskäse? Dann kannst Du ihn mit großer Wahrscheinlichkeit für das Kartoffelgratin-Rezept verwenden. Entscheidend ist der Fettgehalt. Mindestens 35–40 % sollten es sein, damit der Käse gut verläuft. Abgesehen davon nimmst Du, was Dir schmeckt.

Würzige Käsesorten:

  • Bergkäse
  • älterer Gruyère
  • Appenzeller
  • alter Gouda

Milder Käse:

  • Emmentaler
  • junger Gouda
  • junger Parmesan

Es muss übrigens nicht unbedingt eine einzelne Käsesorte sein. Eine Käsemischung ist auch sehr lecker. Wenn Du Feta oder Mozzarella verwenden möchtest, mischst Du kleine Stücke oder Scheiben davon unter die Kartoffeln. Für das Überbacken nimmst Du einen anderen Käse.

Kartoffelgratin aufbewahren: So geht’s

Wenn Du Kartoffelgratin übrig hast, stellt sich die Frage, wie lange Du es aufbewahren kannst. Hier sind die wichtigsten Antworten auf diese Frage:

Kann man Kartoffelgratin am nächsten Tag essen?

Ein gut durchgegartes Gratin kannst Du problemlos einen Tag aufbewahren. Dafür brauchst Du einen gut schließenden Vorratsbehälter. Alternativ deckst Du die Auflaufform sorgfältig mit Frischhaltefolie oder Aluminiumfolie ab. Dann kommt das Gratin in den Kühlschrank. Damit es nicht schwitzt, sollte es vorher vollständig abgekühlt sein.

Kann man Gratin einfrieren?

Gratin lässt sich sowohl portionsweise als auch im Ganzen einfrieren. Es hält sich 2-3 Wochen. Danach musst Du mit Geschmacksveränderungen rechnen.

Wie wärme ich Gratin auf?

Eingefrorenes Gratin lässt Du zunächst vollständig auftauen. Für das Aufwärmen eignen sich sowohl eine Pfanne mit Deckel als auch der Backofen oder eine Mikrowelle. Gib etwas Flüssigkeit wie Wasser oder Milch in die Form oder Pfanne, damit das aufgewärmte Gratin nicht zu trocken wird. Dann wärmst Du es bei mittleren Temperaturen auf. Im Backofen bei etwa 100 °C dauert es – je nach Größe des Gratin-Stücks – 15-30 Minuten.

Ein kritischer Punkt beim Aufwärmen ist die Käsekruste. Falls sie Dir zu zäh vorkommt, nimmst Du sie vorsichtig ab und bestreust das Gratin vor dem Aufwärmen mit frischem Käse.

Titelbild von azurita - stock.adobe.com

Ich freue mich über Feedback

Bitte bewerte das Rezept:




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Das könnte dir auch gefallen