Home KochrezepteSalate & Dressings Schnelles Rezept: Nudelsalat mit Mayo selber machen

Schnelles Rezept: Nudelsalat mit Mayo selber machen

Eine Schüssel Nudelsalat mit Mayonnaise, Erbsen und Fleischwurst.

Du suchst noch nach der perfekten Beilage für Deine nächste Grillparty? Probiere unser Rezept für klassischen Nudelsalat mit Mayo, Fleischwurst und Erbsen. Der Salat ist schnell zubereitet und gelingt einfach immer. Für unseren Nudelsalat brauchst Du außerdem bloß simple Zutaten und er schmeckt einfach jedem. Viel Spaß beim Nachkochen!

Rezept

Heute stellen wir Dir ein Rezept für eine Beilage vor, die einfach zu jeder Hauptspeise passt: Nudelsalat. Das Gericht ist schnell gezaubert, gelingt immer und Du benötigst nur einfache Zutaten, die Du in jedem Supermarkt findest. Wenn Du magst, kannst Du dieses Rezept zusätzlich durch verschiedene Zutaten Deiner Wahl ergänzen.
5 aus 985 Bewertungen
Zubereitung 25 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Gesamt 25 Minuten
Gericht Beilage
Küche Deutschland
Menge 4 Personen
Kalorien 758 kcal

Küchenhelfer

  • 1 Topf
  • 1 Schale
  • 1 Dosenöffner
  • 1 scharfes Messer
  • 1 Pürierstab

Zutaten
  

  • 200 g Erbsen tiefgekühlt
  • 300 g Nudeln
  • 150 g Fleischwurst
  • 150 g Mais aus der Dose
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Senf
  • 1 frisches Eigelb
  • 3 EL Weißwein-Essig
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 150 g Naturjoghurt

Zubereitung
 

  • Taue zu Beginn die Erbsen auf und lasse den Mais durch ein Sieb abtropfen.
    200 g Erbsen, 150 g Mais
  • Pelle die Fleischwurst und schneide sie in kleine Würfel.
    150 g Fleischwurst
  • Gib für das Dressing Senf, Eigelb, Essig und Salz in einen hohen Rührbecher und rühre alles schaumig.
    Salz, 1 EL Senf, 3 EL Weißwein-Essig, 1 frisches Eigelb
  • Gieße danach das Öl langsam dazu und mixe alles mit einem Pürierstab zu Mayonnaise.
    100 ml Sonnenblumenöl
  • Würze Deine Mayonnaise anschließend mit Pfeffer.
    Pfeffer
  • Rühre den Joghurt unter die Mayonnaise und würze dies mit Salz und Pfeffer.
    150 g Naturjoghurt
  • Koche die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanleitung, bis sie bissfest sind.
    300 g Nudeln
  • Gieße sie ab und lasse sie abtropfen.
  • Vermenge die Erbsen, den Mais und die Wurst in einer Schüssel mit den Nudeln.
  • Verteile das Dressing auf den Zutaten und vermische alles gut.
  • Lasse den Nudelsalat im Kühlschrank für 30 Minuten ziehen. Optional
  • Koche in der Zwischenzeit die Eier 10 Minuten.
    4 Eier
  • Schrecke sie anschließend mit kaltem Wasser ab und pelle sie.
  • Viertele zum Schluss die Eier und gib sie als Garnitur auf den Nudelsalat.

Gut zu Wissen

  • Koche die Nudeln etwa 2 Minuten kürzer als angegeben, da sie im Dressing noch leicht nachziehen. So werden sie nicht matschig und nehmen das Dressing optimal an.
  • Das Aroma kann sich optimal entwickeln, wenn die noch warmen Nudeln mit den übrigen Zutaten vermischt werden.
  • Der fertige Nudelsalat sollte aufgrund der Zugabe von Ei immer im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist so circa 1–2 Tage haltbar.

Nährwerte

Kalorien: 758kcalKohlenhydrate: 73gEiweiß: 26gFett: 40gCholesterin: 196mgZucker: 8gCalcium: 103mgEisen: 3mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere mich mit @Provinzkoch auf Instagram. Ich freue mich!

Was ist Nudelsalat & wie wird er gemacht?

Ein guter Nudelsalat ist ein absolutes Muss bei jedem Grillabend und Salatbuffet. Der Nudel-Salat ist sehr vielseitig und Du kannst ihn mit verschiedenem Gemüse, Kräutern, Käse und verschiedenen Dressings verfeinern. Das Wichtigste am Nudelsalat ist die Pasta Deiner Wahl.

Traditionell werden die Nudeln al dente gekocht und nach dem Abkühlen mit verschiedenen Zutaten und einem Dressing aus Joghurt, Mayonnaise, Gewürzen und Zitronensaft oder Essig vermischt. Je nach Nudelsalat-Rezept werden unterschiedliche Zutaten für den Salat und das Dressing verwendet.

Der große Vorteil eines Nudelsalats: Er ist einfach und schnell zubereitet. Außerdem kannst Du die Zutaten, die Du nicht zu Hause hast, durch andere ersetzen und das Rezept für den Nudelsalat nach Deinem Geschmack anpassen.

Du willst mehr über andere Salate wissen? Dann schau in unsere Beiträge zu Couscous-Salat, Gurkensalat oder amerikanischem Coleslaw!

Nudelsalat aufpeppen: mit einfachen Zutaten Deiner Wahl!

Deinen Nudelsalat kannst Du nach unserem Rezept zubereiten, anschließend jedoch auch mit verschiedenen Zutaten aufpeppen, wie beispielsweise:

  • mit getrockneten Tomaten
  • mit Rucola
  • mit Mayo
  • mit Thunfisch
  • mit Fleischsalat
  • mit Mayonnaise
  • mit Feta
Bunter Nudelsalat mit Paprika, Limetten, Spinat, Chili, Zwiebeln und Rotkohl.
Titelbild von Igor Dutina - stock.adobe.com;
Наталья Майорова - stock.adobe.com

Über den Autor

Ich freue mich über Feedback

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.