Go Back
+ servings

Rezept

Frisch und lecker: Gurkensalat. Doch wie macht man Gurkensalat eigentlich? Dieses Rezept verrät es Dir. Für das Gurkensalat-Dressing verwendest Du Schmand, Dill und etwas Knoblauch. Das ist natürlich nur eine der vielfältigen Möglichkeiten, den erfrischenden Salat zuzubereiten. Du kannst Dich gerne von den Variationsvorschlägen inspirieren lassen.
Noch nicht bewertet
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 5 Min.
ziehen lassen 15 Min.
Gesamt 30 Min.
Gericht Salat
Menge 4 Portionen
Kalorien 58 kcal

Küchenhelfer

  • Schälmesser oder Sparschäler
  • Gemüsehobel
  • Schüssel
  • Knoblauchpresse

Zutaten
  

  • 1 Gurke
  • Salz
  • 2 EL Essig alternativ Saft ½ Zitrone
  • ½ Gemüsezwiebel
  • ½ Knoblauchzehe
  • 100 g Schmand alternativ Sauerrahm oder Crème fraîche
  • ½ TL Zucker
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • einige Stängel Dill

Zubereitung
 

  • Zuerst bereitest Du die Gurke vor: Du schneidest ein Stück vom Ende mit dem Fruchtansatz ab und ein kleines Stückchen vom runden Ende. Anschließend schälst Du die Gurke mit einem Schälmesser oder Sparschäler.
  • Danach reibst Du die Gurke mit einem Gurkenhobel in eine Schüssel. Du streust 1 gestr. TL Salz über die Gurkenscheiben und mischst es unter die Gurke. 15-20 Minuten stehen lassen, damit die Gurke Wasser ziehen.
  • Inzwischen schälst Du ½ Gemüsezwiebel und schneidest sie in kleine Stücke. Du halbierst 1 Knoblauchzehe und schälst sie ebenfalls.
  • In einer kleinen Schüssel mischst Du 100 ml Schmand, 2 EL Essig, ½ TL Zucker, 1 Prise Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle. Danach gibst Du die Zwiebelstückchen und mit der Knoblauchpresse ½ Knoblauchzehe hinzu. Alles mit einer Gabel gut vermischen und glatt rühren.
  • Von den Dillstängeln entfernst du den harten mittleren Strunk und schneidest den Rest des Dills klein. Den geschnittenen Dill rührst Du in das Schmand-Dressing.
  • Danach gießt Du das Dressing über die Gurkenscheiben und vermengst alles sehr gut. Zum Schluss schmeckst Du den Salat noch einmal ab.
  • Wenn Du Deinen Gurkensalat mit Schmand und Dill gerne sehr kühl isst, stellst Du ihn noch 15 Minuten in den Kühlschrank.

Gut zu Wissen

  • Aus Salatgurken sind die Bitterstoffe weitgehend herausgezüchtet worden. Trotzdem kann es immer einmal passieren, dass eine frische Gurke am Stielansatz etwas bitter schmeckt. Um zu verhindern, dass bittere Gurkenscheiben im Salat landen, probierst Du einfach ein Stückchen vom abgeschnittenen Ende. Falls es unangenehm schmeckt, schneidest Du noch etwas mehr von der Gurke ab.
  • Wenn Du den Salat auch mit einer ungeschälten Gurke zubereiten möchtest, kaufst Du am besten eine unbehandelte Gurke mit dünnen Schalen
  • Der fertige Salat sollte leicht süß-sauer sein. Wie viel Zucker Du genau brauchst, hängt von der Säure des Essigs ab. Beim abschließenden Abschmecken balancierst Du Süße und Säure so aus, wie es Dir schmeckt.
  • Zum Gurkensalat-Dressing passen weitere frische Kräuter. Probiere es einmal mit Borretsch, Schnittlauch, Kresse oder Minze.
  • Der Gurkensaft ist Bestandteil des Dressings. Deswegen lässt Du ihn in der Schüssel. Lediglich wenn Deine Gurkenscheiben sehr viel Flüssigkeit abgeben, gießt Du vor dem Servieren einen Teil des Dressings ab.

Nährwerte

Kalorien: 58kcalKohlenhydrate: 3gEiweiß: 1gFett: 5gCholesterin: 13mgZucker: 2gCalcium: 39mgEisen: 1mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere mich mit @Provinzkoch auf Instagram. Ich freue mich!